Angst vor dem Zahnarzt? Bei uns macht der Besuch Spaß!

 

Kinderzähne brauchen eine besondere Behandlung und Pflege. Man sollte die kleinen schon in jungen Jahren an eine Mundgesundheit heran führen um eine Angst gar nicht erst entstehen zu lassen. Mit einer spielerischen Art und Weise, ganz viel Vertrauen und Gedult wird der Zahnarzt zur Normalität.

Die Kinderzahnheilkunde unterscheidet sich erheblich von der Erwachsenzahnheilkunde durch die folgenden Umstände:

  • Das Kindergebiss entwickelt sich noch; das Schädelwachstum ist zum Beispiel noch nicht abgeschlossen. Die Kinder haben Milchzähne und bekommen erst ab dem 6. Lebensjahr die bleibenden Zähne.
  • Die psychologischen Begleitumstände einer Kinderbehandlung unterscheiden sich erheblich von der erwachsener Menschen
  • Im Kindesalter wird die Voraussetzung für die Erhaltung der Zähne bis ins hohe Alter gelegt. Im Kindesalter werden die Grundlagen für die mögliche Angst vor der zahnärztlichen Behandlung gelegt.
  • Bei Kindern kann leichter ein Bedürfnis zur Mundhygiene geweckt werden.
  • Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, die mit denselben Behandlungskonzepten wie Erwachsene behandelt werden können.

Daher gehen wir individuell auf den kleinen Patienten ein.